Stones von Tom Lycos und Stefo Nantsou 

Theater 

Künstlerbild

Foto © Thomas Lüttge

Stones erzählt von der Freundschaft zwischen zwei Jungs, die sich gegenseitig mit gefährlichen Mutproben herausfordern. Man sieht sie herumlungern, halb erlebnishungrig, halb aggressiv, sie schaukeln sich gegenseitig hoch und ziehen durch die Gegend. Frust und Rangeleien folgen, bis sie auf einer Autobahnbrücke landen: zwei Kraftmeier in Beweisnot, dass sie ganze Kerle sind. Unter ihnen rauscht der Verkehr der Autobahn, vor ihnen liegen Steine, die sie, noch ohne Plan, mitgebracht haben. Dann stirbt ein Mensch und die Spielerei schafft grausame Tatsachen …

Auf der Bühne sind zwei Schauspieler, eine Leiter, zwei Hocker und eine E-Gitarre. Nur durch die Kraft ihrer Darstellung lassen die Schauspieler Nils Klaunik und Dominik Burki alle Orte und Gegenstände aus dem „Nichts“ vor den Augen des Publikums entstehen.

 

Eine Produktion von compagnie nik

Regie: Martin Lüttge